Rolling Stones

Nicht jede Band überlebt die Jahrzehnte. Die Rolling Stones schon. Sie touren seit ihrer Gründung 1962 bis heute um die ganze Welt. Das vergleichsweise hohe Alter kann den Rock ’n‘ Roll Helden dabei scheinbar nichts anhaben.

„Wir mussten eine ganze Menge merkwürdiger Regeln lernen. Aber eigentlich war es gar nicht so schwer, das Pop-Spiel mitzuspielen. Besonders als die Mädels anfingen, sich uns an den Hals zu werfen. Das war ein zusätzlicher Anreiz.“ Keith Richards über seine Anfangszeit Link im Musikgeschäft.

Dies dürfte eventuell einer der vielen Gründe sein, weshalb die Band so lange erfolgreich blieb.

Eine weitere sehr amüsante Anekdote aus dem Leben der Rolling Stones ist Mick Jaggers Ernennung zum Ritter am 12. Dezember 2003. Queen Elizabeth begab sich an diesem Datum zwecks einer Knieoperation in ein Krankenhaus „I would much rather be here than at Buckingham Palace, knighting a certain party“, sagte sie zwei Tage später einem Journalisten. Prince Charles war der glückliche, der diese Zeremonie durchführen musste. Lady Diana schlug Mick Jagger bereits in den 80er Jahren für ein Bankett vor, doch Prince Charles konnte seinen Willen gegen die Einladung durchsetzen. So aßen sie am Ende gemeinsam mit Phil Collins anstelle dem Texter von Sympathy For The Devil.

Der regelmäßige Streit zwischen Sänger Mick Jagger und Bassist Keith Richards ist mittlerweile zum Kult geworden. Dank der Bemühungen der anderen beiden Bandmitglieder beruhigen sich beide recht schnell wieder und wirken dabei wie ein altes Ehepaar. Wie sonst hätten sie all diese unsterblichen Hits schreiben können. Die Musik scheint sie zusammenzuhalten. Beide versuchten sich mitunter an Solo Projekten, die allerdings nicht den gleichen Erfolg generierten wie die Songs als geschlossene Band.

Die Rolling Stones nahmen über 24 Studioalben in der Zeit von 1964 bis 2016 auf. Unzählige Hits wurden in dieser Zeit geschrieben. Den ersten Chartbesuch statteten sie mit ihrem Song „Not Fade Away,“ im Juli 1964 auf Platz 48 ab.

Nummer eins Hits der Band wurden unter anderem:

Paint It, Black 1966

I Can’t Get No Satisfaction 1965

Honky Tonk Women 1969

Angie 1973

Brown Sugar 1971

2017 gehen die Stones nach unzähligen Touren erneut auf die Bühne. Ihre No Filter Tour beginnt in Hamburg und ist innerhalb kürzester Zeit ausgebucht. Mit 75 Jahren begeistern Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood mit ihren Hits It’s Only Rock ‚N‘ Roll (But I Like It), Street Fighting Man und Start Me Up weiterhin die Fans.

Die gleichnamige Musikzeitschrift Rolling Stone setzte die Band auf den vierten Rang der 100 größten Musiker aller Zeiten.

Michael Jackson

Schreibt man über Popmusik, so führt kein Weg am Namen Michael Jackson vorbei. Der unumstrittene King of Pop.

Michael Jackson verstand es wie kein anderer, Genres und Einflüsse verschiedenster Musikrichtungen zu kombinieren, neues auszuprobieren und sich ständig weiterzuentwickeln. Sowohl als Performer, Entertainer und Tänzer als auch als Sänger und Songwriter ist Michael Jackson nicht von seinem Thron der Pop Musik wegzudenken. Welcher andere Künstler erreichte so viele Nummer 1 Hits wie er. Welcher andere Künstler war so bizarr und rätselhaft wie Michael Jackson?

Geboren unter dem bürgerlichen Namen Michael Joseph Jackson am 29. August 1958 in Gary Indiana, als achtes von insgesamt zehn Kindern, wurde Michael von seinem Vater bereits sehr früh ins Musikbusiness gedrängt. Mit The Jackson Five trat er gemeinsam mit seinen 4 Brüdern Jackie, Tito, Jermaine und Marlon auf und begeisterte das Publikum. Im Alter von 13 Jahren beginnt 1971 seine Solokarriere.

1979 hatte Michael Jackson seine erste kosmetische Operation. Die Hautkrankheit Vitiligo

Einführung

Von Popmusik als Stilrichtung sprechen wir in der Moderne über Musik, die in den 50er Jahren durch den Einfluss verschiedener Genres, wie zum Beispiel dem Rock ’n‘ Roll aber auch der Beatmusik oder dem Jazz, entstand. Pop vom englischen popular meint Musik, die vielen Menschen gefällt, daher hat sich Popmusik durch die Zeiten auch sehr verändert. Ausschlaggebend ist jeweils der Zeitgeist und Musikgeschmack, welchen viele Menschen im jeweiligen Jahrzehnt mochten. Anders als in der klassischen Musik sprechen wir in der Popmusik von Jahrzehnten anstelle von Epochen.

Ein signifikantes Merkmal von Popmusik ist der Gesang, zwar gibt es auch immer wieder Musik aus Subgenres, die den Sprung in die Popmusik ohne Gesang schaffen, allerdings ist dies eher selten und bildet Ausnahmen.

Es ist nicht einfach sich auf einzelne Pop Giganten zu beschränken, so hatte jede Zeit seine Eigenen. Sowohl Elvis, Johnny Cash, Beatles, Rolling Stones aber auch Jimi Hendrix, Queen, ABBA, Michael Jackson, Rihanna oder Lady Gaga zählen wichtigen Vertretern eines jeweiligen Jahrzehnts.

Musikalisch reicht Popmusik von melancholischen Balladen Link, über rockige Gitarren bis hin zu donnernden Elektro Beats. Dem Künstler sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Ein auffälligs Merkmal bildet allerdings oft die Struktur der Songs. Sie besitzen einen Vers, Pre-Chorus, Chorus und eine Bridge. Die Struktur änderte sich natürlich über die Jahrzehnte. So waren beispielsweise Songs von Jimmy Hendriks teilweise komplizierter aufgebaut und besaßen mehrere Instrumentalparts. Die Verse Chorus Form findet sich dennoch wieder. Heutzutage sind Popsongs deutlich kürzer. Auch das lange Intro von Songs wurde immer kürzer über die Jahre. Der Chorus setzt meistens schon unter 1:30 Minute ein. Dies ist bei einer auffällig hohen Anzahl von heutigen Welthits der Fall.

Popmusik wird sich immer weiter entwickeln und sich den Hörgewohnheiten der Menschen anpassen.

Dekaden

Popmusik wird üblicherweise musikalisch in Jahrzehnte oder auch Dekaden unterteilt. Hier ein kurzer Überblick über die Zeiten und deren einflussreiche Künstler:

Popmusik der Fünfzigerjahre.

Neuartige rebellische Art der Musik.

Bekannte Künstler: Elvis, Ray Charles, Johnny Cash, Billy Holiday

Popmusik der Sechzigerjahre.

Die Musik explodiert, sie wurde lauter, freier und gewagter.

Bekannte Künstler: Jimi Hendrix, The Beatles, Rolling Stones, Beach Boys

Popmusik der Siebzigerjahre.

Dekade voller Gegensätze.

ABBA, Pink Floyd, Elton John, Queen, David Bowie

Popmusik der Achtzigerjahre.

MTV und schräge Mode.

Bekannte Künstler: Michael Jacksons, Prince, Kraftwerk, Phil Collins

Popmusik der Neunzigerjahre.

Boygroups, Girlbands und Rock erleben eine neuerliche Erfolgswelle.

Bekannte Künstler: Oasis, Nirvana, Massive Attack, Take That

Popmusik der 200er.

Eine neue Ära.

Bekannte Künstler: Lady Gaga, Eminem, Shakira, Robbie Williams

Popmusik der 2010er.

Begeisterung der Gegenwart.

Bekannte Künstler: Katy Perry, The Weeknd, Taylor Swift, Avicii

Dies ist nur ein kurzer Überblick über Dekaden der Popmusik Link, natürlich gibt es neben den oben erwähnten Künstlern noch etliche weitere, die das jeweilige Jahrzehnt geprägt haben. Einige der Künstler sind auch über die Jahrzehnte hinweg erfolgreich und lassen sich nicht zweifelsfrei einer einzigen Dekade zuordnen. Manche sind bis heute erfolgreich und beliebt.