Drum n Bass

Drum n Bass auch kurz D’n’B genannt fand in den neunziger Jahren in England seinen Anfang.

Diese Musikrichtung bewegt sich musikalisch fernab vom Mainstream heutiger Musik. Nur wenige Stücke fanden den Weg in die kommerzielle Welt. Der Sound bewegt sich zwischen 160 und 190 Beats pro Minute und ist vergleichsweise schnell. Der Rhythmus ist oft ein 2 Step-Beat, welcher sich aus einer elektronischen Bassdrum, Hihat und Snare zusammensetzt.

Heutzutage erfährt Drum n Bass im Zuge der wachsenden Beliebtheit elektronischer Musik neue Beliebtheit. So spielen viele Drum n Bass Größen auf den eigens dafür gemachten Festivals Link wie Let It Roll in Prag, Hospitality In The Park in London oder Rampage in Antwerpen. Diese Festivals ziehen jährlich tausende Fans in ihren Bann und überraschen die Gäste mit den Headlinern der Szene.

Nicht nur auf Festivals wird die Musik zelebriert, auch im Internet und den digitalen Plattformen gehen die Aufrufe in die Millionenhöhe und werden von Szenegängern als auch von vielen anderen Menschen gefeiert.

Einige der bekannten Künstler der Drum n Bass Szene sind unter anderem Andy C, Chase & Status, Noisia, High Contrast, Black Sun Empire, Kosheen, Sub Focus und Pendulum.